Neues aus unserem Unternehmen

zurück zur Übersicht

Predictive Maintenance: Störungen erkennen bevor sie entstehen

Digitalisierung, Industrie 4.0, Smart Factory und Predictive Maintenance
Predictive Maintenance

Mit Christian Maier GmbH & Co. KG auf dem Weg zur Digital Factory

Digitalisierung, Industrie 4.0, Smart Factory und Predictive Maintenance – vielfältige Herausforderungen, welche die maierGROUP angeht. Seit 2017 entwickelt und forscht die Christian Maier GmbH & Co. KG an intelligenten Drehdurchführungen. Nach der erfolgreichen Patent-Erteilung (im Jahr 2019) für den LinkC, das Kernstück der Sensoriklösung, wurde die intelligente Drehdurchführung auf der K-Messe 2019 erstmals unseren Kunden präsentiert. Anschließend startete das erste Pilotprojekt – mit modernster Sensortechnik in der Drehdurchführung zur Echtzeitmessung – bei Lacom.

2020 gewannen wir den Innovationspreis Ostwürttemberg. Schritt für Schritt setzen wir unsere Innovationen um. Unser Ziel ist es: die Möglichkeit, Maschinen und Anlagen vorausschauend, also proaktiv zu warten, um Ausfall- und Störungszeiten zu minimieren oder diese bestenfalls sogar komplett zu vermeiden. Hinzu kommt, dass wir ihnen die Sicherheit ihrer Drehdurchführung bieten und sie ihren ganzen Prozess überwachen können.

 

KI verhindert Maschinenausfälle
Gemeinsam mit der Hochschule Aalen erarbeiten wir uns die neuesten Forschungsergebnisse an einem Prüfstand, der ungeplante Maschinenausfälle verringern und langwierige Wartungsprozesse verhindern soll. Ziel ist es, mittels Künstlicher Intelligenz den Zustand bestimmter Bauteile zu erkennen und bevorstehende Ausfälle vorherzusehen. Der Prüfstand ist mit vielen Sensoren ausgestattet, die Daten zur Temperatur, Druck, Drehzahl, Verschleiß, Drehmoment, Leckage, Temperatur und Verschleiß zur Drehdurchführung liefert. Um vier Gleitringdichtungen gleichzeitig zu untersuchen, läuft der Prüfstand seit März durchgehend. Hierdurch wird das Verschleißverhalten einer Drehdurchführung über verschiedene Prozessparameter realitätsnah aufgezeichnet. Für die Auswertung werden die Daten in eine Künstliche Intelligenz eingespeist, die aus den Zusammenhängen der einzelnen Parameter lernt. Zielvorstellung ist, dass die Drehdurchführung ein smartes Element einer Gesamtanlage sein wird. Durch die KI sollen die Maschinenzustände und Unregelmäßigkeiten in Echtzeit erkannt, und bevorstehende Ausfälle vorhergesehen werden. Das Projekt wird durch das „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

 

Prüfstand _Christian Maier GmbH & Co. KG
Prüfstand der Christian Maier GmbH & Co. KG an der Hochschule Aalen

 

 

 

 

 

ZIM projekt

 

Mit intelligenten Drehdurchführungen Ihren Vorsprung sichern
Mit unserer neuen Technologie der Sensorik helfen wir unseren Kunden, die Wirtschaftlichkeit ihrer Anlage zu verbessern. Unsere Sensorlösung bietet durch IO-Link eine herstellerunabhängige Kompatibilität. Ungeplante Stillstandzeiten werden durch vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) weitgehend verhindert. Sie liefern jederzeit zuverlässige Prozessdaten. Dadurch können Optimierungspotentiale erkannt und umgesetzt werden. Im Umkehrschluss wird Energie und CO2 eingespart. Durch die dauerhafte Überwachung der Drehdurchführung wird die Maschinensicherheit verbessert, wodurch abgerissene Schläuche der Vergangenheit angehören.

 

Wir freuen uns auf die nächsten Schritte mit Ihnen.

Herr Manuel Schöferle (Manuel.Schoeferle@maier-heidenheim.de) und Herr Markus Scharting (Markus.Scharting@maier-heidenheim.de) sind gerne für Sie da.

 

Zeitungsberichte:

Schwäbische Post | Freitag, 02.07.2021
Wie Maschinenausfälle verhindert werden können

 

Aalener Nachrichten | Montag, 07.06.2021
Tag der offenen Tür: Wissenschaft digital erleben

 

Presseinformation Hochschule Aalen, 18. 05.2021
Mit KI Maschinenausfälle verhindern