Neues aus unserem Unternehmen

zurück zur Übersicht

Azubi-Ausflug 2018 der Christian Maier GmbH & Co. KG

Auszubildende & Studenten der Christian Maier GmbH & Co. KG aus Heidenheim auf dem Azubi-Ausflug 2018Auszubildende und DHBW-Studenten der Christian Maier GmbH & Co. KG

Am Donnerstag, den 20.09.2018 war es wieder soweit und der lang ersehnte Azubiausflug stand vor der Tür. Wie bereits schon seit vielen Jahren startet für unsere Auszubildenden und DHBW-Studenten das neue Ausbildungsjahr mit einem zwei tägigen Ausflug. Hierbei bekommen alle Auszubildende der Christian Maier GmbH & Co. KG unteranderem die Möglichkeit sich untereinander besser kennen zu lernen.

Bereits um kurz vor 7 Uhr in der Früh trafen sich 15 Auszubildende und DHBW Studenten und die beiden Betreuer, Yvonne Langenbucher (Konstrukteurin) und Andreas Bretschneider (Ausbildungsleiter) vor dem Betriebsgelände, sodass es pünktlich um 7 Uhr für alle mit dem Bus in Richtung Regensburg gehen konnte.

Kundenbesuch mit Lerneffekt bei der Firma Krones in Neutraubling

Als erstes stand eine Betriebsbesichtigung bei der Firme Krones in Neutraubling auf dem Plan um den Auszubildenden eine der vielen Einsatzmöglichkeiten von Drehdurchführungen näher bringen zu können. Damit die von Krones hergestellten Anlagen Medien, wie beispielsweise Flüssigkeiten, von einem feststehenden Tank zu einem rotierenden Element leiten können, werden Drehdurchführungen von Maier eingebaut. Diese konnten natürlich direkt vor Ort im Einsatz betrachtet werden.

Hinterher ging es dann direkt nach Bayerisch Eisenstein zu der Arber Alm. Von dort aus wurde eine gemeinsame Gondelfahrt auf den Groß Arber mit anschließender Wanderung in das Tal unternommen. Den Tag ließen die Auszubildenden mit einem gemeinsamen Abendessen auf der Alm gemütlich ausklingen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen stand als letzte Teamaktivität des Ausflugs die Sommerrodelbahn Grafenau auf dem Plan. Anschließend an den Rodelspaß gab es noch eine kleine Stärkung bevor es gegen 14:00 Uhr wieder zurück nach Heidenheim-Schnaitheim ging.