Neues aus unserem Unternehmen

zurück zur Übersicht

Exkursion der HS Aalen – Zwischen Drehdurchführungen & Sensorik

Knapp 30 Studenten des Bachelorstudiengangs Allgemeiner Maschinenbau der Hochschule Aalen besuchten im Rahmen der Vorlesung „Konstruktionslehre“ gehalten von Prof. Dr. Markus Kley die Firma Christian Maier GmbH & Co. KG in Heidenheim. Hintergrund des Besuchs ist das gemeinsame ZIM-Kooperationsprojekt (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) zwischen der HS Aalen, Institut für Antriebstechnik und Maier.

Drehdurchführungen im Fokus der Studenten
Innerhalb dieses Kooperationsprojekts wird das Thema „Entwicklung eines modularen Sensorkonzepts für Predictive Maintenance von Fluid-Drehdurchführungen“ bearbeitet. Um eine ordnungsgemäße Bearbeitung gewährleisten zu können, behandeln die Studierenden in dem Kurs „Konstruktionslehre“ schwerpunktmäßig Drehdurchführungen. Darunter fallen unter anderem diverse Konstruktionsaufgaben rund um Drehdurchführungen und Gleitringdichtungen.

Vor Ort erhielten die Studenten zuerst eine Einführungspräsentation zum Thema Drehdurchführungen und weitere Informationen über die Firmengeschichte von Maier. Beim Firmenrundgang bekamen die Studierenden in kleinen Gruppen, betreut durch Mitarbeiter der Firma, Einblicke in die Produktion und Montage von Drehdurchführung und das neue Technologiezentrum.

Nach dem Betriebsrundgang präsentierten die Studierenden erste Konzepte zu dem gestellten Projektthema.

Über ZIM-Kooperationsprojekte
Mittels ZIM-Projekten fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie marktorientierte technologische Forschungs- und Entwicklungsprojekte der innovativen mittelständischen Wirtschaft in Deutschland. Dabei sollen Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nachhaltig unterstützt werden.